• VERSANDKOSTENFREI in DEUTSCHLAND
  • VERSANDKOSTENFREI in DEUTSCHLAND

Stimmgabel 25er-Set Splus

1.038,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Artikelnummer: 21025


Beschreibung

In diesem Set fehlen momentan die Stimmgabeln Jupiter 183,58 Hz + Saturn 147,85 Hz + Pluto 140,64 Hz. Sie können Ende Juli 2024 nachgeliefert werden.

Sonne-, Erde-, Mond- Planeten- und andere Töne

Im Set enthalten sind

  • 25 Stimmgabeln, Modell 'Splus'
  • 2 Rolltaschen aus Kunstleder
  • 1 Tonpunktur-Aufsatz
  • 1 Broschüre "Die Töne der Kosmischen Oktave" von Hans Cousto
  • 1 Broschüre "Die Welt der Schwingungen" von Fritz Dobretzberger


Die 25 Stimmfrequenzen:

Sonnenton

  • 126,22 Hz Sonne

Erdentöne

  • 194,18 Hz Tageston (Sonnentag)
  • 194,71 Hz Tageston (Sterntag)
  • 136,10 Hz Jahreston / OM
  • 172,06 Hz Erde-Platonisches Jahr

Mondtöne

  • 210,24 Hz Synodischer Umlauf
  • 227,43 Hz Siderischer Umlauf
  • 187,61 Hz Kulmination
  • 229,22 Hz Metonischer Zyklus
  • 241,56 Hz Sarosperiode
  • 246,04 Hz Apsidenumlauf
  • 234,16 Hz Mondknoten

Planetentöne

  • 141,27 Hz Merkur
  • 221,23 Hz Venus
  • 144,72 Hz Mars
  • 183,58 Hz Jupiter
  • 147,85 Hz Saturn
  • 207,36 Hz Uranus
  • 211,44 Hz Neptun
  • 140,64 Hz Pluto *)

Spezialtöne

  • 157,04 Hz Wasserstoff, gamma
  • 149,74 Hz Geomagnetfeld maximum
  • 250,58 Hz Schumann Resonanz
  • 128 Hz Meistergabel
  • 256 Hz Meistergabel 2

Für ausführliche Informationen zu den Frequenzen siehe www.planetware.de/tune_in/Frequenz.html

*) Anmerkung zum Pluto-Ton: Im Jahr 2020 hat Pluto seit seiner Entdeckung im Jahr 1930 erst etwa ein Drittel eines Sonnenumlaufs durchlaufen. Da seine Bahn wesentlich stärker gegen die Ekliptik geneigt ist als die der anderen Planeten, sind die Bahnwerte mit einem größeren Unsicherheitsfaktor behaftet. Dies ist wahrscheinlich der Hauptgrund dafür, dass seine Bahnperiode in astronomischen Datenquellen unterschiedlich angegeben wird. Hans Cousto ging in seinem 1984 erschienenen Buch „Die Kosmische Oktave“ von einer Umlaufzeit von 90737,2 Tagen aus, woraus er die 40. Oktave mit 140,25 Hz errechnete. 140,64 Hz geht auf eine spätere Angabe der NASA mit 90487,277 Tagen als Periode zurück.